neo energy

Was ist eine thermische Solaranlage?

Mit einer professionell umgesetzten thermischen Solaranlage lässt sich der gesamte Warmwasserbedarf eines Haushaltes im Sommer bis in die Übergangszeit abdecken.

Eine thermische Solaranlage kann mit fasst allen gängigen Heizungssystemen kombiniert werden. Somit können Sie Ihre vorhandene Heizanlage durch den Einbau einer thermischen Solaranlage sinnvoll erweitern.

Vor allem der Austausch älterer, dezentraler Warmwasseraufbereitungsanlagen mit Durchlauferhitzern, Untertischgeräten oder Ähnlichem durch eine zentrale, solarunterstütze Warmwasserbereitung unterstützt Sie dabei Heizkosten zu senken.

Thermische Solaranlagen als Unterstützung der Heizung

Es besteht die Möglichkeit, eine thermische Solaranlage für die Unterstützung der bestehenden Heizung einzusetzen. Diese Anlage deckt den Energiebedarf für die Brauchwassererwärmung und leistet einen wertvollen Beitrag zum Heizwärmebedarf.

Solaranlagen zur Heizungsunterstützung senken somit deutlich die Betriebs- und Verbrauchskosten des Heizungssystems und verbessern die CO2 Bilanz.

Bei beiden Anlagentypen wird zusätzlich zu den Solarkollektoren entweder ein reiner Warmwasser- oder ein Zentralspeicher installiert.  

Moderne Solarspeicher ermöglichen dabei zusätzlich einen effizienteren Betrieb der gesamten Heizungsanlage und die Einbindung weiterer Wärmequellen.